Unruhen in Frankreich – Bürgerkrieg oder neue „französische Revolution“?

Ein Beitrag der Astrologin  Katja Graf zu den Aufständen in Paris

Die astrologische Analyse der aktuellen Konstellationen hierzu ist interessant, und zwar die des „Geburtshoroskopes“ der Nation oder der aktuellen Verfassung selbst (vom 06.10.1958, um 18:30 Uhr in Paris) sowie auch die der aktuellen Transite fürs aktuelle Staatshoroskop Frankreichs:

Sie passen m.E. genau zum aktuellen Geschehen!

Frankreich (Paris) hat einen Widder-Aszendenten, dessen kämpferischer Herrscher Mars im 2. Haus steht (Geld, Finanzen – aber auch Selbstwertgefühl oder inneres Sicherheitsgefühl, in diesem Falle eines ganzen Volkes, darstellend oder verkörpernd), und zwar in Spannung zu Pluto in Haus 6, dem Herrscher von Haus 8 (u.a. für Steuern, das Geld, das wir mit anderen teilen oder auch das wir erben oder aber vom Staat bekommen, stehend!); dieses Quadrat selbst steht hier ganz generell für immer einmal wieder aufbrechende große Kämpfe und Auseinandersetzungen, die auch gewalttätig und dann sehr brutal werden können (beim Bataclan- und Parisangriff durch den IS seinerzeit war diese Konstellation interessanterweise auch exakt ausgelöst), für eine solch große potentielle innere Wut bzgl. dieser Finanz-, Steuer-, aber auch Selbstwertthemen, schon „systemimmanent angelegt“ gewissermassen, daß diese vermutlich immer dann, wenn durch Transite, Progressionen o.ä. ausgelöst, zum Ausbruch, zur Explosion kommen bzw. sich im tatsächlichen politischen oder im Volksgeschehen eben zeigen muß.

Einfacher ausgedrückt, kann man hierin bereits in der Anlage erkennen, daß es irgendwann einmal innerhalb dieser Staatsverfassung zu großen Kämpfen und Auseinandersetzungen zwischen Bürgern und Politik oder sich widerstreitender Gruppierungen ganz generell kommen musste.

Mond in Krebs im 4. Haus zeigt aber auch die starke seelische Heimatverbundenheit, die starke innere Identifikation vieler Franzosen mit ihrem Land, auch mit ihrer heißgeliebten Hauptstadt, an und wie verletzbar sie hier sein, auch reagieren können, wenn sie sich hier nicht (mehr) gesehen, nicht hinreichend oder gar überhaupt nicht wertgeschätzt fühlen.

Die staatliche Räson, die hier „aufgezwungenen Lebensmaximen“ und Ideale sieht man in Saturn in Haus 9, der wiederum einen spannungsreichen, doch subtileren Quincunx-Aspekt zu Mond im 4. Haus macht – er schränkt dieses familiäre Zugehörigkeitsgefühl, die Sehnsucht, sich wirklich im Land zuhause und mit diesem höchstpersönlich „heimatmäßig“ verbunden fühlen zu können, also ein – neue dbzgl. Regeln und Gesetze (so wie sie jetzt gemacht und verabschiedet wurden) verletzen die Menschen also innerlich, bzgl. ihrer Verbundenheit und Vertrautheit mit der alten traditionellen seelischen Identität innerhalb ihres Landes, genauso, wie ihnen die neuen finanziellen Zwänge natürlich ganz konkret auf materieller Ebene weh tun, sie massiv einschränken.

Die jetzigen Transite, die für das aktuelle Zeitgeschehen, die aktuelle Zeitqualität, die die Menschen dort gerade erleben, stehen, sprechen hier bzgl. der konkreten Auswirkungen nun auch Bände und „passen“ zum Geschehen ebenfalls ganz genau:

Durch neue Regeln und Gesetze, die „brutal“ von oben durchgedrückt werden und zum Teil auch bereits wurden (Pluto lfd. in Haus 10, in genauer Opposition zum Mond Krebs des Staatshoroskops in 4, Saturn jetzt auch auf Spitze Haus 10 angekommen = die Einschränkung von der Spitze des Staates aus – neue maßregelnde, aber auch einengende Gesetze, die den Bürgern aufgezwungen werden – im Quadrat zur Venus in der Waage bereits gewesen, demnächst auch noch ins Quadrat zu Sonne und Merkur Waage gehend; wie Sonne, Merkur und Venus Waage auch doch zu den Franzosen passen,  nicht wahr?!… 😉 durch diese also leidet die Volksseele nun ganz fürchterlich, fühlt sich sogar regelrecht bedroht und traumatisiert (Pluto lfd. in 10 Opp. Mond in 4 exakt) und seit geraumer Zeit im Lebensgenuß wie auch bzgl. des Selbstwertgefühles konkret abgewertet und nicht mehr gesehen oder „geliebt“, etwas sachlicher ausgedrückt: nicht mehr engagiert und wirklich, und schon ganz und gar nicht liebevoll, vertreten!

(Saturn lfd. in 10 Quadrat Venus, Pluto lfd. in 10 Opp. Mond.)

Mit Uranus lfd. in Haus 1 ist somit jetzt der Aufstand, der Bürgerkrieg ja bereits gewissermaßen, die „Revolution“ (= Uranus!), der Kampf um wiedergewonnene stärkere Emanzipation vom Staat, sind Unabhängigkeits- und umstürzlerische Bestrebungen nun sehr konkret ausgebrochen; die stärksten Unruhen und extremsten Kämpfe und Auseinandersetzungen fallen in die Zeit von Anfang Dezember, als Jupiter lfd. in Haus 8 eine Opposition (Spannungsaspekt) zu Mars in 2 gemacht hat und ein Quadrat zu Pluto, da hatte das Volk dann die Kraft der Hoffnung, der erneuten Selbsthochschätzung, die dafür gesorgt hat, daß man das Gefühl hatte, wenn wir uns alle gemeinsam wehren, dann werden wir hier siegen!! (Jupiter/Mars/Pluto). Begonnen haben die Kämpfe natürlich auch, wie sollte es auch anders sein, unter Mars („Krieg“) lfd. in Spannung zum Mars und Pluto des Staatenhoroskops.

Da Saturn das Quadrat zu Sonne und Merkur (Überlastung, Frustration, Sorgen und pessimistische Gedanken oder Einschätzung der Zukunft) erst noch machen wird und dann im nächsten Jahr Saturn und Pluto GEMEINSAM die lädierte Volksseele (Mond Krebs in Haus 4) hart aspektieren, kann man wohl davon ausgehen, daß diese Kämpfe wohl leider noch eine Weile anhalten, sich das Verhältnis zwischen Staat oder Regierung (als „Familienoberhaupt“) und dem Volk (den einzelnen Familienmitgliedern) sich noch länger nicht wirklich beruhigen wird, die negative emotionale Stimmung noch eine ganze Weile leider im Land die Herzen (Mond) der Menschen dominieren wird, Einschränkungen auch noch länger spürbar sein werden bzw. zumindest deren Folgen.

Saturn/Pluto in 10 steht auch hier konkret für „harte, einschränkende, den Gürtel enger schnallende“ Gesetze und Regeln; diese Konjunktion zwischen den beiden wird sich ja dann im nächsten Jahr genau bilden, und ich denke, wir können auch europaweit dann – leider – mit neuen, die Bürger eher zur Sparsamkeit anhaltenden, als einschränkend empfundenen Regeln und (Steuer-)Gesetzen rechnen (beide stehen ja auch im Steinbock, über den der Saturn HERRSCHT), ganz besonders diese Länder, in deren Staatenhoroskop Saturn/Pluto negative Transite machen wird (!), und ggf. auch konkret sich im Leben der Menschen einschränkend bemerkbar machend (der Zwang zum „Sparen“, zu finanziellen Einschränkungen, die man nicht mag – die aber nun „sein müssen“), die persönliche Planeten oder gar Spannungsfigurinnen im Radix haben, also Planeten am Ende der Kardinalzeichen Krebs, Waage und/ oder Widder, ganz besonders natürlich auch dann, wenn hier jeweils ein Bezug zu den Häusern 2 und 8 vorliegt (unser eigener Besitz sowie gemeinsam verwaltetes Geld, finanzielles Geben und Nehmen, Austausch dbzgl. mit anderen, Banken und Finanzämter oder Versicherungen daher auch symbolisierend – unser aktuelles Verhältnis zu diesen in Form von planetarischen Auslösungen anzeigend – aber auch auf der psychologischen Ebene Eigenwert und Talente, Umgang mit Krisen, die einen zu manchmal auch größeren Veränderungen und zu dem Gefühl des Verlusts einer gewissen Kontrolle zwingen, einen solchermaßen konfrontieren können).

Hier also am besten schon einmal vorsorgen, wenn solche Auslösungen eventuell bereits im Vorhinein zu sehen sind und sich irgendwie durch vorsichtigen Umgang mit diesen Themen bestmöglichst absichern – das würde ich hier empfehlen! -, auch im Sinne einer guten Reserve – und Selbstdisziplin (Saturn und Pluto in Steinbock „wollen“ diese ganz bestimmt bzw. zeigen die Notwendigkeit dazu konkret an).

Wollen wir also hoffen, daß es uns, in unserem Land, oder wo auch immer wir wohnen, dann möglichst wenig trifft – nicht wahr?

Und daß bei uns bessere Auslösungen im Staatshoroskop auch zu sehen sein werden (ich weiß auch noch nicht, ob ich da überhaupt „nachgucken“ soll)… Frankreich wird natürlich auch wieder irgendwann sehr viel bessere „Sterne“ haben, doch im Moment kann man die bestehende größere Krise tatsächlich, wie ja nun ausführlich in diesem Artikel beschrieben, auch sehr deutlich im Staatshoroskop wie auch bzgl. der aktuellen planetarischen Auslösungen leider nur zu klar erkennen.

Ich drücke dem Staat und den (überwiegend) ja wirklich liebenswerten, charmanten und stilvoll-kultivierten Menschen dort die Daumen, daß sie sich erfolgreich zur Wehr setzen und daß sie ihre Konflikte baldestmöglichst im Sinne aller, vor allem aber auch in fairer Weise für alle Beteiligten in den Griff kriegen! Das haben die Franzosen, finde ich, ja nun auch wirklich verdient!